Privacy policy

Privacy Policy und Verarbeitung personenbezogener Daten
Informationsblatt gemäß Art. 13 und 14 der EU-Verordnung 2016/679 für die Besucher der Internetseite www.mortadellabologna.com  und die Nutzer der von der Internetseite angebotenen Dienstleistungen durch die URL-Adresse, welche im Browser angezeigt wird, mit Ausnahme der externen Links.

Die durch diese Internetseite erworbenen Daten sind wie folgt aufgeteilt:

 

Navigationsdaten
In diese Datenkategorie fallen die IP-Adressen, bzw. die Domain-Namen der Computer, welche die Nutzer verwenden, wenn sie die Internetseite benutzen, die URI-Adressen (Uniform Resource Identifier) der Ressourcen und andere mit dem http-Protokoll in Verbindung stehenden Parameter, die sich auf das Betriebssystem und die Informationsumgebung des Nutzers beziehen. Diese Daten werden ausschließlich dazu verwendet, anonyme, statistische Informationen zur Verwendung der Internetseite zu erfassen, sowie die korrekte Funktionsweise zu kontrollieren; sie werden sofort nach der Verarbeitung wieder gelöscht. Die Daten könnten verwendet werden, um die Verantwortungen zu klären, falls es zu möglichen Computerstraftaten zu Lasten des Betreibers der Internetseite kommen sollte: mit Ausnahme der geschilderten Möglichkeit verbleiben derzeit die Daten zu den Web-Kontakten nicht länger als sieben Tage in unserem Besitz.   

 

Vom Nutzer freiwillig übermittelte Daten

Die fakultative, explizite und freiwillige Übermittlung der Emailadresse an die in dieser Internetseite angegebenen Adressen bewirkt die darauf folgende Erfassung der Emailadresse des Absenders, um auf die Anfrage antworten zu können; das Gleiche gilt für eventuelle andere Personendaten, die beim Schreiben geliefert werden.

1. Die Verarbeitung der Daten wird manuell oder per Computer durchgeführt; die Daten werden in unserem Sitz in Papier- oder Dateiformat archiviert. Die Daten können nur von befugtem Personal eingesehen werden und werden ausschließlich an Personen weitergegeben, welche die Aufgabe haben, die notwendige Dienstleistung durchzuführen, um Ihrer Anfrage an unsere Gesellschaft nachzukommen;

2. Ihre Daten werden für den Zeitraum gespeichert, der notwendig ist, um die in der vorliegenden Einwilligung enthaltenen Aktivitäten durchzuführen;

3. Die Daten können an Dritte weitergegeben werden, d.h. an externe Verantwortliche für die Verarbeitung der Daten, um die obligatorischen Handlungen vorzunehmen. Die Verarbeitung der Daten bezieht sich nicht auf die personenbezogenen Daten, die als “sensible” Daten eingestuft werden, d.h. Daten, welche sich auf die Abstammung, religiöse, philosophische oder anderweitige Überzeugungen beziehen, bzw. auf politische Meinungen, die Zugehörigkeit zu Parteien, Gewerkschaften, Verbänden oder religiösen, philosophischen oder gewerkschaftlichen Organisationen, sowie auf personenbezogene Daten, durch welche es möglich ist, den Gesundheitszustand oder die sexuelle Neigung zu ermitteln.

4. Die Daten können an Dritte weitergegeben werden, um vertraglichen, buchhalterischen, steuerrechtlichen und arbeitstechnischen Verpflichtungen nachzukommen, oder andere vom Gesetz vorgegebene Handlungen vorzunehmen;

der Inhaber der Datenverarbeitung ist Consorzio Mortadella Bologna  – Strada 4, Palazzo Q 8 Rozzano (MI), kontaktierbar unter der Telefonnummer 02 8925901 bzw. über die Emailadresse infom@mortadellabologna.com;
5. Sie können jederzeit gemäß Art. 15 der EU-Verordnung 2016/679 Ihre Rechte gegenüber dem Inhaber der Datenverarbeitung geltend machen. Die Verordnung wird der Einfachheit halber vollständig am Ende des vorliegenden Dokuments angehängt.

 

Cookies
Diesbezüglich werden keine personenbezogenen Daten der Nutzer von der Internetseite erfasst. Es werden zur Übermittlung von personenbezogenen Informationen keine Cookies verwendet und es werden keine sogenannten kontinuierlichen Cookies jeglicher Art benutzt, d.h. Systeme zur Rückverfolgung der Nutzer.

Wir erinnern daran, dass der Nutzer durch die Konfigurierung des eigenen Browsers jederzeit die Möglichkeit hat, die Verwendung der Cookies zu deaktivieren oder informiert zu werden, falls die Verwendung von Cookies vorgesehen ist, um die Zustimmung versagen zu können.   

Mit Ausnahme der automatisch erworbenen Daten (Navigationsdaten), geschieht die Übermittlung weiterer Informationen durch die  vorgesehenen Formulare oder Emails auf freiwillige und spontane Weise; sollten diese nicht weitergegeben werden, kann es lediglich zur Folge haben, dass die Anfragen nicht bearbeitet werden.

Der Server des Providers, der die Internetseite enthält, ist auch der Ort, in welchem die Daten gespeichert werden, mit Ausnahme der Cookies, die in Ihrem Computer gespeichert werden.

 

Artikel 15 EU-Verordnung 2016/679

Auskunftsrecht der betroffenen Person

1. Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

a)

die Verarbeitungszwecke;

b)

die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;

c)

die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;

d)

falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;

e)

das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

f)

das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

g)

wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;

h)

das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

2. Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

3. Der Verantwortliche stellt eine Kopie der personenbezogenen Daten, die Gegenstand der Verarbeitung sind, zur Verfügung. Für alle weiteren Kopien, die die betroffene Person beantragt, kann der Verantwortliche ein angemessenes Entgelt auf der Grundlage der Verwaltungskosten verlangen. Stellt die betroffene Person den Antrag elektronisch, so sind die Informationen in einem gängigen elektronischen Format zur Verfügung zu stellen, sofern sie nichts anderes angibt.

4. Das Recht auf Erhalt einer Kopie gemäß Absatz 3 darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen.